Unsere weiteren kirchenmusikalischen
Aktivitäten


Kleiner Chor Allegro
Frauenchor
Projektchor
Schola

Demnächst erfahren Sie mehr über diese Chöre an der Pfarrkirche Peter und Paul zu Rauenberg.

23-IMG_0551okSepia

KIrchenchor 2014
Hier können Sie den Terminplan im PDF-Format herunterladen: Termine 2014

Liebe Besucher
hier auf unserer Internetpräsenz können Sie alles rund um den kath. Kirchenchor "Cäcilia", Rauenberg erfahren. Wir strengen uns an Ihnen Ihnen umfassende Information zu bieten. Weiter arbeiten wir daran, noch besser zu werden. Sollten Sie auf einen Sachverhalt stoßen, den Sie besser wissen oder Sie weitere Informationen wünschen, so lassen Sie es uns per eMail hier wissen. Danke. Viel Spaß beim Stöbern.

Ihr Webmaster
vom Kirchenchor

Stacks Image 6
Termine 2014*
*Nähere Informationen werden rechtzeitig bekannt gegeben. Soweit nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Rauenberg statt.
Ganz herzlich laden wir Musikliebhaber, die Freude am Singen haben, zu unseren Proben ein. Haben Sie Lust bei uns mitzusingen, in heiterer, aber konzentrierter Atmosphäre? Wir alle und ebenso unserer Dirigent Prof. Wassermann freuen uns auf Sie! Montags ab 19:30 Uhr proben wir im Pfarrzentrum, 1. OG, Hauptstraße 10 in Rauenberg. Steigen Sie einfach in unsere Projekte ein.
Der Chor Allegro startet mit den Proben jeweils montags ab 18:30 bis 19:30 Uhr im Probenraum im Pfarrzentrum Rauenberg. Bitte beachten: Je-ka-mi (jeder kann mitmachen)

Sam. 28. Juni 18.30 Uhr
Patrozinium St. Peter und Paul
Choralmesse F Dur von Anton Bruckner
Sam. 28. Juni 20.30 Uhr
Rauenberger Abendmusik "Mit Pauken und Trompeten"
Ein festliches Konzert mit Werken von Bach, Haydn, Purcell und Telemann mit dem Trompeter Michael Werner aus Stuttgart und Christoph Kerber aus Mannheim, Pauken. An der Orgel Prof. Franz Wassermann.
Son. 19. Oktober 10:30 Uhr
Orgelsolomesse plus Te Deum von W.A. Mozart gemeinsam mit dem Kirchenchor Bretten
Das Te Deum KV 141 von W. A. Mozart
Te Deum (von Te Deum laudamus, „Dich, Gott, loben wir“) ist der Anfang eines feierlichen, lateinischen Lob-, Dank- und Bittgesangs der christlichen Kirche. Der Aufbau zeigt Parallelen zum Gloria in excelsis Deo. Nach je mehreren Versen über Gott, den Vater, und Gott, den Sohn folgen Psalmverse. Zentrales Thema ist die Vereinigung des Lobgesangs der himmlischen Heerscharen, der Apostel, Propheten, Märtyrer mit der ganzen Kirche zum himmlischen Lobgesang. Das Christuslob geht über in Bitten um Erbarmen und Erlösung sowie in Bekräftigungen der Glaubenszuversicht. Das bekannte Kirchenlied Großer Gott, wir loben dich ist eine Paraphrase des Te Deum. Mozarts Vertonung dieses Hymnus ist 1769 entstanden. Der dreizehnjährige Komponist hat ein Frühwerk seines Freundes Michael Haydn, das Großwardeiner Te Deum aus dem Jahr 1760 als Strukturmodell benutzt – nicht abgeschrieben – und überraschende kompositorische Lösungen gefunden, ähnlich wie in seiner im gleichen Jahr geschriebenen Missa solemnis, der Waisenhausmesse KV 139. War es ein spielerischer Wettstreit mit seinem Musikerfreund Haydn? Gleichviel – es ist ein klangprächtiges Werk, das zu hören sich allemal lohnt.

Sam. 13. Dezember 16 Uhr
Rauenberger Abendmusik – französische und englische Musik zur Weihnachtszeit – Chor Camerata Carolina
Ein neues, attraktives Projekt haben wir uns vorgenommen
Missa in Jazz – Peter Schindler
* 26. April 1960 in Altensteig im Schwarzwald
Seit seiner Uraufführung hat dieses Werk eine solche Begeisterung entfacht, dass es in den verschiedensten Besetzungen weltweit aufgeführt wird. Jahrhundertealte Formen der klassischen Chormusik verschmelzen mit rhythmischer Finesse und jazziger Improvisationskunst zu einer modernen Tonsprache. So entsteht vor dem Hintergrund der zeitlosen Texte des lateinischen Messordinariums eine moderne, für Musiker und Hörer gleichermaßen bereichernde Mischung aus Alt und Neu, aus Klassik und Moderne.