Unsere weiteren kirchenmusikalischen
Aktivitäten


Kleiner Chor Allegro
Frauenchor
Schola

23-IMG_0551okSepia

KIrchenchor 2014
Hier können Sie den Terminplan im PDF-Format herunterladen: Termine 2014

Liebe Besucher
hier auf unserer Internetpräsenz können Sie alles rund um den Kath. Kirchenchor "Cäcilia", Rauenberg erfahren. Wir wollen Ihnen umfassende Information bieten. Deshalb arbeiten wir auch daran noch besser zu werden. Sollten Sie auf einen Sachverhalt stoßen, über den Sie mehr wissen oder Sie weitere Informationen wünschen, so schreiben Sie es uns einfach per eMail: hier.

Danke. Viel Spaß beim Stöbern.

Ihr Webmaster
vom Kirchenchor

Stacks Image 6
Termine 2014*
*Nähere Informationen werden rechtzeitig bekannt gegeben. Soweit nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Rauenberg statt.

Nach den Sommerferien 2014 beginnen wir mit frischem Elan – und freuen uns mit allen, die gerne in freundlicher Atmosphäre Chorliteratur einstudieren: den „Altgedienten“, den “Neu-Einsteigern“ oder „Wiederholungstätern“. Aktuell erarbeiten wir das „Magnificat“ von Franz Schubert, die „Orgel-Solomesse“ in C von W.A.Mozart, das „Halleluja“ von G.F.Händel in der Mozartfassung und das „Laudate Dominum“ ebenfalls von W.A.Mozart. Auf dem Weihnachtsprogramm steht die „Credo-Messe“ von W.A.Mozart.

Haben Sie Lust an einem der Projekte mitzusingen?
Chorproben finden jeweils montags um 19.30 Uhr im Pfarrzentrums Rauenberg, Hauptstraße 10, statt.
Sie sind jederzeit herzlich willkommen.
Stacks Image 712
Son. 19. Oktober 19 Uhr
Rauenberger Abendmusik - Orgelsolomesse
die Chöre aus Rauenberg und Bretten musizieren gemeinsam:
die Orgelsolomesse und andere bekannte Werke von
Wolfgang A. Mozart.

< Plakat zum vergrößern oder herunterladen anklicken!

Sam. 13. Dezember 16 Uhr
Rauenberger Abendmusik – französische und englische Musik zur Weihnachtszeit – Chor Camerata Carolina
Ein neues, attraktives Projekt haben wir uns vorgenommen
Missa in Jazz – Peter Schindler
* 26. April 1960 in Altensteig im Schwarzwald
Seit seiner Uraufführung hat dieses Werk eine solche Begeisterung entfacht, dass es in den verschiedensten Besetzungen weltweit aufgeführt wird. Jahrhundertealte Formen der klassischen Chormusik verschmelzen mit rhythmischer Finesse und jazziger Improvisationskunst zu einer modernen Tonsprache. So entsteht vor dem Hintergrund der zeitlosen Texte des lateinischen Messordinariums eine moderne, für Musiker und Hörer gleichermaßen bereichernde Mischung aus Alt und Neu, aus Klassik und Moderne.